Jetzt erhältlich!

Buch Anerkennung Schwerbehinderung hardcoverstack

Sie sind krank. Sie wollen einen Neuantrag oder Änderungsantrag („Verschlimmerungsantrag“) zur Anerkennung einer Schwerbehinderung stellen, weil Sie einen Schwerbehindertenausweis oder ein Merkzeichen haben möchten?
Sie haben einen Antrag auf Anerkennung einer Schwerbehinderung bei den Versorgungsämtern gestellt, der abgelehnt worden ist?
Nach Ablauf der Heilungsbewährung möchte man Ihnen den Schwerbehindertenausweis entziehen?

Dann sind Sie hier richtig!

Dieser Ratgeber begleitet Sie – anschaulich und nachvollziehbar – durch das gesamte Verfahren,

– von der Antragsstellung – was muss ich beachten? was ist tabu? –

– über das Widerspruchsverfahren

– bis in das Klageverfahren.

Sie erfahren, ob, wann und warum es sich lohnt, um Ihre Ansprüche zu kämpfen. Sehr häufig lehnen die Versorgungsämter die Anerkennung einer Schwerbehinderung zu Unrecht ab. Denn gerade, wenn Sie die Schwerbehinderung beantragen, um eine Altersrente für Schwerbehinderte beziehen zu können, sollten Sie nicht vorschnell die Flinte in’s Korn werfen!

Was, wenn es einen einfachen Weg gäbe, einen Schwerbehindertenantrag einfach „besser“ zu stellen? Und was, wenn Sie bei Erfolg des Antrags viel Geld sparen könnten?

“Anerkennung einer Schwerbehinderung” zeigt Ihnen, wie Sie binnen kurzer Zeit den Schwerbehindertenantrag so stellen, dass er nach meiner Erfahrung bessere Chancen auf Erfolg haben kann.

Und … ich offenbare Ihnen meine Arbeitsweise aus mehreren Hundert Schwerbehindertenverfahren.

Anerkennung einer Schwerbehinderung ist der Ratgeber eines Rechtsanwalts, der bundesweit tätig ist, und in den die Erfahrung aus zahllosen Widerspruchs- und Klageverfahren seit 1999 eingeflossen ist.

Es ist die revidierte, erweiterte und aktualisierte Version eines Vortrages, den der Autor seit mehr als einem Jahrzehnt vor Hunderten Teilnehmern an Einrichtungen der Erwachsenenbildung gehalten hat.

Das Buch ist auf seine Verständlichkeit überprüft. Es verzichtet auf Juristendeutsch und Arztsprech.

Hier nur zwei Stimmen, die ich zum Vorentwurf des Buches erhalten habe:

Das Buch „liest liest sich wirklich so, dass es einer gut mit einem meint und ihm helfen will und nicht wie eine Gebrauchsanweisung. Mir gefällt es sehr gut.“

Es „hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich finde, dass es sehr ansprechend geschrieben ist für Leute ohne rechtswissenschaftlichen Hintergrund, was sehr positiv ist, wie ich finde.“

Weitere Lesermeinungen finden Sie hier

Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, was Sie nicht mehr als 60 Minuten kosten sollte, wissen Sie alles, was Sie zur erfolgreichen Antragsstellung wissen müssen. Und – falls der Antrag nicht erfolgreich war – wie Sie Widerspruchs- und Klageverfahren vor dem Sozialgericht führen können. Alleine oder mit einem in Schwerbehindertenrecht erfahrenen Anwalt an Ihrer Seite.

Schritt für Schritt erhalten Sie Anleitungen, wie Sie vorgehen sollten.

Folgen Sie den Tipps – es kann einfacher sein, als Sie denken.

Ich sage nicht, dass Ihnen das Buch jegliche Arbeit abnimmt und Sie keine Mühe bei dem Antrag aufwenden müssen. Aber glauben Sie mir, in der Regel sollten Sie nach 2 Stunden plus einiger Vorbereitungszeit den Antrag gestellt haben können.

Natürlich ist das Buch und die beschriebene Art, wie Sie den Antrag stellen sollten, keine Garantie dafür, dass Ihr Antrag sofort Erfolg hat. Das gelingt nicht einmal dem besten Anwalt. Es macht Ihnen aber Mut und gibt Ihnen belastbare Hinweise, wann es sich für Sie lohnt, weiter zu kämpfen und Widerspruch oder Klage in Angriff zu nehmen.

Der Ratgeber “Anerkennung einer Schwerbehinderung” ist ausschließlich über diese Webseite als pdf-Datei erhältlich.

Und das Beste: künftige Aktualisierungen („Neuauflagen“) erhalten Sie ebenfalls automatisch kostenlos!

Und das ist noch nicht alles: einmal wöchentlich bekommen Sie Ihr „Update“ mit aktuellen Nachrichten rund um das Recht der Schwerbehinderten bzw. zum Buch.  

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, dann sende ich Ihnen gerne eine pdf-Datei des Buchs kostenlos und ohne jede weitere Verpflichtung zu. Und alle weiteren Infos bekommen Sie ebenfalls kostenlos – so lange Sie es wollen.

Keinesfalls gebe ich Ihre eMail-Adresse an Dritte weiter. Lesen Sie auch gerne die Hinweise zum Datenschutz und Widerruf.


Als Anerkennung für meine Arbeit, empfehlen Sie mein Buch bzw. diese Seite gerne in Ihren sozialen Netzwerken.